Die Studienberechtigungsprüfung an der Volkshochschule

studienberechtigungsprüfung

Seit über zehn Jahren bietet die vhs Vorbereitungslehrgänge zur Studienberechtigung an. 

Sie können sich damit ohne Matura für ein ordentliches Studium an der Universität, an Fachhochschulen sowie Kollegs qualifizieren.

Was Sie dazu wissen sollten...

Die Studienberechtigungsprüfung ist eine fünfteilige Prüfung, die speziell auf das von Ihnen gewählte Studium / die von Ihnen gewählte Ausbildung zugeschnitten ist.

Wozu dient die Studienberechtigungsprüfung?

  • Sie können die Studienberechtigungsprüfung grundsätzlich für jedes Studium ablegen, das an einer österreichischen Universität, einer Akademie oder einem Colleg studiert werden kann.
  • Diese Prüfung berechtigt Sie dazu, das von Ihnen angestrebte Fach an einer Universität, einer Höheren Lehranstalt, einer Akademie oder einem Colleg zu studieren. Ein Umstieg ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die AbsolventInnen der Studienberechtigungsprüfung sind den MaturantInnen für das gewählte Studium gleichgestellt.

Wer kann die Studienberechtigungsprüfung ablegen?

  • Vollendung des 20. Lebensjahres
  • Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft oder studienrechtliche Gleichstellung
  • Eine berufliche oder außerberufliche Vorbildung für die angestrebte Studienrichtung, die eindeutig über die allgemeine Schulpflicht hinausgeht. Diese Vorbildung können Sie vor der Zulassung zur Studienberechtigungsprüfung nachholen.
  • Kein bereits erfolgloser Versuch der Studienberechtigungsprüfung für die angestrebte Studienrichtung.
  • Wichtig: Sie müssen im weiteren Verlauf ein Ansuchen um Zulassung zur Studienberechtigungsprüfung stellen. Erst mit dieser Zulassung, können Sie zu den Prüfungen antreten.

Welchen Umfang hat die Studienberechtigungsprüfung?

Die Studienberechtigungsprüfung besteht aus 5 Prüfungsteilen. Dazu zählen:

  • Aufsatz (Deutsch)
  • Pflichtfächer (max. 3 Fächer )
  • Wahlfächer 

Die Zahl der Pflicht- und Wahlfächer hat insgesammt vier zu betragen. Mit Deutsch kommt man somit auf 5 Prüfungsteile. Über Art und Umfang der Pflichtfächer können wir Sie bereits beim ersten Beratungsgespräch informieren.

Wie gelangen Sie zu Ihrer Studienberechtigung?

  • Erstkontakt mit Ihrer UNI: Als erstes führen Sie ein Gespräch mit dem / der zuständigen UNI/Hochschule, an der Sie studieren möchten. Bei diesem geht es um die Abklärung Ihrer Vorbildung und um die Pflicht- sowie mögliche Wahlfächer.
  • Nachholen der Vorbildung: Sollte Ihre Vorbildung für die angestrebte Studienrichtung nicht ausreichend sein, so müssen Sie diese nun nachholen. In welcher Form Sie dies tun können, legt der / die ReferentIn mit Ihnen fest.
  • Antrag auf Zulassung zur Studienberechtigungsprüfung
  • Wenn Ihre Vorbildung ausreichend ist bzw. Sie diese – wie vereinbart – abgeschlossen haben, können Sie jetzt Ihren Antrag auf Zulassung zur Studienberechtigungsprüfung stellen. Das Antragsformular sowie weitere Informationen zum Ansuchen erhalten Sie von der Rechtsabteilung der Universität Salzburg (Kapitelgasse 6 ).
  • Vorbereitung auf die fünf Prüfungsteile Deutsch und Pflichtfächer: Die vhs Salzburg bietet zur Studienberechtigungsprüfung Lehrgänge für die einzelnen Pflichtfächer an. Diese finden in der Regel abends statt.
  • Wahlfächer: Diese sind auf die jeweilige Studienrichtung zugeschnitten und in der Regel im Selbststudium zu bewältigen.
  • Die Lehrgänge der vhs beginnen im Oktober und enden spätestens im Juli des darauffolgenden Jahres. Veranstaltungsort für die Vorbereitungslehrgänge ist die Volkshochschule Salzburg, Strubergasse 26, 5020 Salzburg.

Die Prüfung

Die vhs Salzburg hat über den Nachweis des universitären Standards ihrer Lehrgänge das Prüfungsrecht erhalten. Die AbsolventInnen der Vorbereitundslehrgänge können somit 4 der 5 Prüfungsteile an der vhs Salzburg ablegen. 1 Prüfungsteil muss an der Universität absolviert werden.

Wilhelmine Schausberger

Wilhelmine Schausberger

Leitung Anmeldung

Telefon 0662/876151-14
schausberger(at)volkshochschule.at

MMag. Magdalena Oberpeilsteiner

MMag. Magdalena Oberpeilsteiner

Fachbereichsleitung Politik & Gesellschaft,Technik,
Natur & Umwelt, 2. Bildungsweg

Telefon 0662/876151-27
oberpeilsteiner(at)volkshochschule.at

VHS

Ihr Browser ist veraltet. Bitte laden sie einen dieser aktuellen, kostenlosen und exzellenten Browser herunter:


GO